Stuttgart

intercultural city guide

Plätze in Stuttgart

Schloss Solitude

Der Ort ist ein Muss für jeden der die Stadt besucht. Hier sollte man den Nachmittag mit Freunden oder Familie verbringen. Nimm ein paar Snacks, eine Decke und genieße in der Sonne die schöne Aussicht auf der gepflegten Wiese. Das Gebäude, welches 1764 bis 1769 erbaut wurde, hatte verschiedene Funktionen, die es zu dem gemacht haben was es heute ist.

Villa Berg

Der Park ist beliebt bei Personen, die einen ruhigen Platz zum Joggen oder Spazieren suchen. In dem Park befindet sich eine alte Villa die Anfang des 20 Jh. dem Adelsstand angehörte und interessante Aspekte der Architektur enthält. Leider wurde das Gebäude und der Park nicht instandgehalten und verwahrloste so über die Jahre, Trotzdem ist es ein interessanter Treffpunkt zum Verweilen.

Santiago de Chile Platz

Einen bestimmten Punkt für den Platz gibt es nicht und er ist auch nur unter den Leuten bekannt, die sich gerne dort aufhalten und ihn weiterempfehlen. Wenn Sie nach einem Ort suchen an dem sie gute Gespräche haben und ihr mitgebrachtes Bier trinken können, ist das ihr Platz. Der Platz befindet sich 1 min von der U-Bahnhaltestelle Weinsteige entfernt.

Weinstraßen

Stuttgart hat wunderschöne Weinwanderwege in Untertürkheim, Obertürkheim und Rotenberg. Nicht zu vergessen ist das Weinbaumuseum in Uhlbach. Sehr schön um entspannt durch die Weinberge zu wandern und einen Stop bei den Weinbesen zu machen um regionale Hausmannskost und Weine zu probieren.

Rotenberg - Stuttgart

Grabkapelle Württemberg

Die Grabkapelle Württemberg ist eine Gedenkstätte auf der Spitze des Württembergs in Stuttgart Rotenberg, umgeben von Weingärten. Die Kapelle wurde für Chatherine Pavlovna von Russland (1788-1819), der zweiten Frau von Wilhelm I von Württemberg von 1820-1824 erbaut. Ein schönes Ausflugsziel mit tollem Blick über die Weinberge hinweg in alle Himmelsrichtungen.

Teehaus - Stuttgart

Teehaus am Weißenburgpark

Auf der Höhe im Weißenburgpark befindet sich ein Ort, der im Frühling und Sommer den Lärm der Stadt schluckt. Das Teehaus. Ein kleines nettes Gebäude das seit mehr als 100 Jahren den Besuchern Erholung bei Tee oder Kaffee bietet. Auf der Aussichtsterrasse kann man den schönen Blick auf Stuttgart genießen. Die Grünanlage ist auch für Picknicks geeignet.

Höhenpark Killesberg

Killesberg auch die „grüne Lunge von Stuttgart“ genannt ist ein Erholungspark um die Natur zu genießen. Bäume, Wiesen, Seen, Springbrunnen, eine Miniatur-Eisenbahn, Blumenmeere, Spielplätze und ein Steichelzoo prägen den Park und machen ihn bei Jung und Alt sehr beliebt. Hier können sie auch die 174 Stufen auf den Killesbergturm erklimmen. Der Lohn: Eine herrliche Aussicht.

Monte Scherbelino

Der Birkenkopf auch bekannt als Monte Scherbelino ist ein historischer Berg am Stadtrand von Stuttgart West. Nach dem 2. Weltkrieg wuchs der Berg um 40 Meter durch die Aufschüttung von Schutt zerstörter Häuser, was man auf der Bergspitze noch gut sehen kann. Von dort hat man auch einen beeindruckenden Blick über den Talkessel Stuttgarts.

Bohnenviertel

Du hast das Gefühl, die Zeit ist stehen geblieben? Dann bist du bestimmt im Bohnenviertel, DEM historischen und zauberhaften Stadtteil Stuttgarts gelandet. Lass dich von denn engen Straßen beeindrucken, die zu Cafes mit stilvoller Einrichtung führen. In diesen kann man in Ruhe einen Kaffee trinken und die Zeit, der vergangenen Epoche fühlen. Ein Ort nicht nur für Künstler.

Schlossplatz

Der Schlossplatz ist der bekannteste Treffpunkt in der Mitte von Stuttgart. Zu ihm gehören eine barocke Gartenanlage und ein Musikpavillon. Gerade im Sommer ist der Platz sehr beliebt, um den sich rundum Cafés, Läden und Brauhäuser befinden. Im Winter befindet sich auf dem Platz unter anderem der Weihnachtsmarkt und eine Bahn zum Schlittschuhlaufen.

Altes Schloss - Stuttgart

Das Alte Schloss (Landesmuseum)

Das alte Schloss befindet sich direkt in der Innenstadt Stuttgarts. Es stammt aus dem 10. Jh. und hat einen wunderschönen Innenhof aus der Renaissance und eine protestantische Kirche. Heute befindet sich im Inneren des Schlosses das Landesmuseum Württemberg, in dem man alles über das ehemalige Königreich lernen kann.

Feuersee

Vielleicht verspricht der Name „See“ zu viel, denn der Feuersee ist mehr ein Teich, umgeben von Steinen und Beton. Doch die vom Wasser fast umschlossene Kirche, sowie die Gegend um den Feuersee herum, verleiht ihm doch größere Bedeutung und städtische Idylle. Ende des Sommers findet hier ein kleines, nettes Stadtteilfest statt.

GET YOUR CITY GUIDE FOR FREE!
We will send you the print version of the Smile City Guide for free.
Your Information will never be shared with any third party.